Donnerstag, 21. April 2011

Es gibt ihn doch ...

Heute habe ich etwas Unglaubliches erlebt, das ich euch berichten muss.

Die Sonne schien geradezu unerträglich heiß und ich wollte mir ein schattiges Plätzchen im Garten suchen.


Plötzlich lag da dieser seltsame bunte Ball. Nein, nicht nur einer, etwas weiter noch einer. Ein blauer, ein roter und noch ein gelber. Das musste ich mir genauer anschauen.


Ich untersuchte diese Bälle sehr gründlich mit der Pfote und der Zunge. Ich biss sogar einmal rein und stellte fest, dass diese bunten Dinger wohl Eier waren.
Aber welcher Vogel hatte solche Eier?? Ich war ein wenig ratlos, das könnt ihr mir glauben. Vielleicht waren sie von einem Papagei? Die sind doch meistens sehr farbenfroh. Vielleicht legen die dann auch bunte Eier.


Ich grübelte noch so vor mich hin, als ich ein leises Wimmern und Schluchzen hörte. Ich sah mich um und horchte. Da war es wieder. Neugierig folgte ich den leisen Geräuschen.


Doch was war das?
Dort saß ein kleines Häschen und schaute mich aus schwarzen, ängstlichen Knopfaugen an. Ich kann ja keinem Tier ein Haar krümmen, also tröstete ich das kleine Tierchen mit dem weichen Fell. Es war offensichtlich verletzt, denn es zeigte mir das Pfötchen.


„Komm, ich helfe dir“, sagte ich zu ihm. Gaaaanz behutsam packte ich den Hasen und trug ihn vorsichtig auf die Terrasse.


Zuerst musste ich ihm die Wunde versorgen. Der Verband, den ich besorgt hatte, war irgendwie viel zu lang und unhandlich. Das war vielleicht ne Arbeit, bis ich den Hasen eingewickelt hatte. Aber ... ich schaffte es doch.


Danach brachte ich dem Tier etwas zu Fressen. Ich hatte gehört, dass Hasen Karotten mögen und war stolz, dass es daran zu nagen begann.


Dann durfte sich der Hase mit mir in mein Körbchen legen. Ich musste ja schließlich über das Kleine wachen, damit die Katzenbande sich nicht heranwagte.
Von der vielen Arbeit erschöpft schlief ich ein.


Einige Zeit später erwachte ich. Herzhaft gähnend stellte ich erschrocken fest, dass der Platz neben mir leer war ... fast leer!



Neben meinem Körbchen lag ein Osterkorb mit ganz vielen Leckereien für mich. Vielleicht war der Kleine ja ein richtiger Osterhase.

Ich wünsche euch eine sonnige, tolle Osterzeit!
Liebe Grüße
Mops Amor

Kommentare:

  1. Amor, Du bist ein Held! Ohne Dich würden jetzt viele, viele Kollegen (so wie wir) vermutlich vergebens auf die Osterpirsch gehen.
    Dankbare Grüße, Nero & Murphy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Amor,
    das war aber lieb von dir, das du dem Osterhasen geholfen hast. Jetzt kann er auch zu uns hoppeln.
    Ganz liebe Ostergrüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Uih ... wow ... ein Held? *stolz die brust nach vorne schieb* So hab ich das gar nicht betrachtet. Gut, dass wir jetzt alle auf die Oster-Suche gehen können *freu*

    Lieben Gruß vom Amor

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Amor,
    meine Freunde Nero & Murphy haben RECHT! Du bist ein Held! Du kannst wirklich ganz sehr stolz auf dich sein, dass du dem kleinen Osterhasen das Pfötchen verbunden, und ihm was zum Futtern gegeben hast!
    So ein kleiner Osterhase hat ja an Ostern ganz viel Stress und hoppelt überall hin, da kann er sich schon mal verletzen. Bei uns war er nämlich heute noch nicht, ich geh dann mal suchen, vielleicht kommt er ja noch hier angehoppelt...
    Schöne Ostertage noch,
    Deine Isi und ihr Clan

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Isi,
    ja, da hast du wohl Recht, dass so ein Hasilein zu Ostern einen stressigen Job zu erledigen hat. Ist es denn bei dir noch vorbeigekommen?
    Lieben Gruß vom Amor

    AntwortenLöschen
  6. Nein!!!Wie süß ist das denn ???????
    Eine total süße Fotostory !!

    AntwortenLöschen
  7. Hi Amor,
    Osterhasi ist doch noch zu uns gekommen!!!
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  8. amor, du herziger tierschützer! das war wirklich supersüß wie du dich um den osterhasen gekümmert hast. danke fürs retten vom hasen und von ostern! ich bin mir sicher, wenn du nicht gewesen wärst, dann hätten wir wahrscheinlich alle nichts vom osterhasen bekommen.

    dankeschlecki

    AntwortenLöschen
  9. Du bist aber ein süßer Fratz!
    L.G. Diva

    AntwortenLöschen