Mittwoch, 28. Dezember 2011

Erholung angesagt ...

Hach ja, nun ist also dieses Weihnachten mal wieder rum und ich hoffe, ihr hattet eine ebenso schöne Weihnachtszeit wie ich.

Die Zeit vor Heilig Abend beherrscht ein mehr als zerfleddertes Magazin unsere Küche.

Frauchen sagt, es beinhaltet die wichtigen Rezepte für das traditionelle Finnische Weihnachtsessen. Am Rand seht ihr die von Müttern zu Töchtern weitergegebenen Familiengeheimtipps. Frauchen sagt, dass diese Gerichte in ganz Finnland am 24., bevor der Weihnachtsmann vorbei kommt, gegessen werden.
Also ich hab beim Lesen ja gar nix verstanden, aber ich koche ja auch nicht - ich leiste nur Gesellschaft *smile*
Mhm ... und es duftete so gut. Besonders der Weihnachtsschinken ließ mir das Wasser im Maul zerlaufen.


Aber ich wartete geduldig. In meinem achten Lebensjahr weiß ich schließlich, wie es sich gehört. Ganz lieb saß ich auf meinem Platz und ganz ganz heimlich beobachtete ich den Tannenbaum, denn dort würden später die Geschenke liegen. Auf die freue ich mich immer besonders, denn auch für mich ist etwas dabei. Und es gilt ... bereits vor dem Austeilen die eigenen Geschenke zu erschnüffeln und vielleicht damit zu entwischen, bevor Frauchen mich dabei erwischt.


Meine beiden Frauchen hatten ihre Mühe, zu verhindern, dass ich mich schon vor der Bescherung über die Geschenke her machte. Ich konnte es kaum erwarten! Da geht es mir immer so wie meinem Kleinen Frauchen.

Und wie freute ich mich ... ich hatte Recht behalten ... als ich mein erstes Geschenk in Empfang nehmen konnte.Ganz aufgeregt war ich!
Es war ein kleines Päckchen, aus welchem es sehr sehr lecker roch.


Heilig Abend waren wir bei meiner geliebten Ranya zu Besuch. Sie wohnt ja bei der Mama meines Frauchens etwas weiter weg. Leider mussten wir sie schon am nächsten Tag verlassen *schnief*
Aber Glück im Unglück ... meine Frauchen waren so unorganisiert nach der langen Fahrt durch Regen und Nebel, dass sie mir beide meine Abendmahlzeit gaben, weil sie sich nicht abgesprochen hatten. Hab natürlich nicht Bescheid gesagt, dass ich schon gefressen hatte. Ne, so ein kleiner Nachschlag kommt zu selten vor und schadet ja nicht, oder? *grins breit*

Und nun ... so zwischen den Jahren, wie Frauchen es ausdrückt ... ruhen wir alle etwas aus.


Genießen nach Spaziergängen ... leider ohne Schnee ... das wärmende Kaminfeuer.


Bissel blöd ist, dass die Weihnachtsleckereien wohl doch etwas ansetzen, wenn man die doppelte Portion bekommt. Aber das werde ich erst im nächsten Jahr in Angriff nehmen.

Jetzt zwischen den Jahren ist erst mal Erholung angesagt. Das findet meine Freundin Lotte auch, die mich zu einem geselligen TV-Abend mit dem Film "Wolfsblut" eingeladen hat.


Liebe Grüße von eurem Freund Amor!

Kommentare:

  1. Netter Weihnachtsberich und das vorletzte Bild ist besonder schön, richtig mopstypisch, herrlich.

    AntwortenLöschen
  2. entzückende fotos! das foto mit dem geschenk und das auf dem orangen polster find ich echt suuuuuuper!

    dackelbussi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Amor,
    wir rauschen vorbei, um Dir und Deinem Frauchen einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen. Wie wir sehen konnten, hast auch Du die Feiertage mit viel - und ,psst, doppelter Futtereinlage - wir verraten nix ! verbracht. Auch wir haben die Tage sehr genossen , viel mit Frauchen unterwegs und nachmittag vor der Flimmerkiste mit allerlei Vierbeinern "verbellt".
    LG Romeo und Finley mit Frauchen Karin

    AntwortenLöschen
  4. Das sind ja herrliche Bilder. Vielen Dank für den tollen Bericht.
    LG Liane, Walli und Bruno

    AntwortenLöschen