Sonntag, 16. September 2012

Finnland-Urlaub - Teil 8 - Tierische Waldbegegnung

"Wenn Du einmal im Leben Kummer und Sorgen hast, dann geh so wie jetzt mit offenen Augen durch den Wald und in jedem Baum und in jedem Strauch, in jedem Tier und in jeder Blume wird Dir die Allmacht Gottes zum Bewusstsein kommen und Dir Trost und Kraft geben."

Das Lieblingszitat eines meiner Frauchen. Wir hatten keinen Kummer und auch keine Sorgen. Schließlich waren wir ja im Urlaub. Wir sind trotzdem täglich in den Wald gegangen. Wir konnten gar nicht anders, schließlich sind wir ja mitten im Wald gewesen.

 

Deswegen, gibt es mal wieder Walderlebnisse von mir.

Einmal hatte es den ganzen Tag ganz doll gewittert. So doll, dass Frauchen bei Kerzenschein ein Kartenspiel gespielt haben. Nein, da haben wir uns nicht draußen aufgehalten. Aber nach dem Gewitter sind wir raus und stellten fest, dass all die sichtbaren tierischen Spuren vom Regen fortgespült worden waren und eine neue dazu gekommen war.




Ich schnüffelte noch dran und stellte fest, dass sie sehr frisch sein musste. 

Und da wir inzwischen große Spurenleser geworden waren, was Rentierspuren anging, sind wir den Spuren gefolgt.


Zwischendurch nahm ich mir die Zeit und stillte meinen Durst in Wasserlöchern neben dem Weg.


Hier hatte sich das Wasser aus dem Sumpf und vom Regen angesammelt. Das schmeckte mir immer besonders gut. So wild!




Wir kamen auch an einem sehr unheimlichen Wald vorbei.



Hier waren die Bäume nicht so glatt und gerade, wie in dem anderen Waldstück, wo wir häufig spazieren waren. Hier war alles sehr urwüchsig.

Und stellt euch vor ... da kam uns plötzlich was entgegengelaufen. Einfach so, den Weg entlang.


Huch, wie aufregend! Als das große Tier uns erblickte, also Frauchen hat es zuerst gesehen, blieb es stehen. Wir natürlich auch.


Auge in Auge standen wir da mit dem stolzen Rentiermann. Frauchen ist mit der Kamera näher herangegangen.



Er rührte sich nicht vom Fleck. Er fixierte Frauchen  mit seinen Augen. Ich glaub, der wollte, dass wir ihm aus dem Weg gehen. Und dann nahm er auch noch provozierend den Kopf mit dem mächtigen Geweih herunter.



Oh je, dachte ich. Jetzt kommt es zu einem Machtkampf. Aber da kannte er mein Frauchen nicht. Die lässt sich nicht so leicht dominieren. Sie dachte gar nicht daran, zur Seite zu gehen. Ich blieb so lange bei meinem anderen Frauchen und beschützte sie. Aber ich muss zugeben, Respekt hatte ich schon etwas vor dem großen Kerl.


Als Frauchen noch etwas näher heran ging, schaute er sich um und war plötzlich verschwunden. Wir wissen nicht, wo er hingegangen ist. Also Frauchen wissen es nicht. Ich schon, ich habe es ja schließlich gerochen.



Aber wir haben ihn ziehen lassen und sind weitergegangen. Noch immer ganz euphorisch von dieser tollen Waldbegegnung.

Ich sag euch, so ein stolzes Tier ist mir im Wald noch nicht begegnet.


.......
Teil 9: Bootstour


Kommentare:

  1. Wahnsinns Fotos... bin hin und weg!!!
    Liebe Grüße von Sylvia und Tibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      soll mich von meinem Frauchen für das Kompliment bedanken! *smile*

      Lieben Gruß vom Amor

      Löschen
  2. Boahhhh, wie aufregend! Und so spitzenmäßige Bilder!
    Ich hätte mir vor lauter Schreck bestimmt in die Pelzhose gemacht.

    Liebes *wau*
    die Smilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Smilla,

      ich fand das auch sehr aufregend alles! Und ich war ganz leise, dass der große Kerl nicht auf mich aufmerksam wird.

      Aber Frauchen war ganz mutig!

      Lieben Gruß vom Amor

      Löschen
  3. Also Amor, habe gerade laut verkündet, dass ich wenn ich einmal ein gesetzteres Frauchen bin auch einen Nachkommen von dir haben will; )
    Ganz so mutig wie dein Frauchen bin ich jedoch nicht....
    Lass es dir gut gehn und grüsse deine Frauchen!
    ♥-lich Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Brigitte,

    soso ... du findest also, ich bin was für "gesetztere" Frauchen? Oh je...lass das meine Frauchen bloß nicht hören *grins breit*

    Aber Nachkommen von mir ... also das könnte mir schon gefallen. Frauchen sagt aber, ich werde keine bekommen. Aber ... vielleicht tut es ja ein anderer Möppel auch *lieb schau* ... also ich meine, wennn du dann etwas gesetzter bist.

    Dem würde es bei dir bestimmt supi-gut gefallen!

    Lieben Gruß vom Amor

    AntwortenLöschen
  5. Die Fotos sind wunderschön- tolle Aufnahnem- und ich bin entzückt mit wie viel Liebe der Artikel gestaltet ist! Eine total süße Idee :)

    AntwortenLöschen