Dienstag, 5. April 2011

Schilderwald

Letzte Woche war ich im Wald unterwegs. Nicht in dem Wald, von dem ich euch schon erzählt habe, sondern diesmal in einem anderen.
Da laufe ich oft, wenn mein Mini-Frauchen Fußball-Training hat. Wir fahren dann immer mit dem Auto hin und gehen eine große Runde spazieren, während sie mit vielen andern hinter einem einzigen Bällchen her rennt.

Und diesmal hatten wir auch mal eine Kamera dabei. Ich wollte euch nämlich zeigen, dass dies kein normaler Wald ist, sondern ... ein "Schilder-Wald"!


Wir haben natürlich den Weg genommen, bei dem der Bürgernmeister nicht angeleint ist. Das Wetter war gut und ich war voller Tatendrang.


Hier fühlte ich mich so wohl, dass ich dachte, ich könnte mal Urlaub machen. Natürlich brauchte ich also ein Dach über dem Kopf.
"Selbst ist der Mops-Mann", dachte ich so bei mir. Zack ... in die Pfoten gespuckt und los ging es. Stamm für Stamm ... Ast für Ast ... ging es an die Arbeit. Bin ganz schön ins Schwitzen geraten *schnauf*


Hinterher war ich stolz und fertig. Wollte glatt in Wald übernachten, aber Frauchen hat es mir verboten. Naja, vielleicht beim nächsten Mal!

Euer Amor

Kommentare:

  1. Hallo Amor,
    was hast du denn da gebaut. Das ist ja riesig. Aber gut das du mit nach Hause gegangen bist. Wäre vielleicht doch ein wenig unbequem geworden. In deinem weichen Körbchen ist es doch schöner.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Da geb ich dir völlig Recht! Es war wirklich viel viel schöner in meinem eigenen Körbchen bei meinen Frauchen. Denke, ich hätte mich im Wald ganz allein doch etwas gefürchtet.

    Lieben Gruß vom Amor

    AntwortenLöschen
  3. Ein tolles Baumhaus hast du da gebaut! Aber dein Schilderwald ist ja auch ein bischen verwirrend, wenn man da nicht ganz genau aufpasst.....
    Lg, Enya

    AntwortenLöschen
  4. amor, du hast wieder mal deinen leinenträgern nur deine schokoseite gezeigt. aber du hast wahrscheinlich gar keine andere, oder? so hübsche fotos von dir! da wär ich auch gerne mit dir im wald spazieren gelaufen.

    schlecki

    AntwortenLöschen
  5. @Enya: Mein Frauchen sagt, die Schilder auf dem Hauptweg wären für die Jogger und Spaziergänger. Im restlichen Waldgebiet darf man ohne Leine laufen. Da frag ich mich, warum die Menschen angeleint werden müssen. Ob die sich gegenseitig ... oder gar die Hunde ... anfallen? *grübel*

    Lieben Gruß Amor

    AntwortenLöschen
  6. Auringonpaisteterveiset otettu vastaan mopojengin blogissa. Suomessa rupeskin heti lumi sulamaan :)

    AntwortenLöschen
  7. Hast du gut gemacht. Sieht richtig toll aus dein Haus. Ich komm dich da mal besuchen.
    Also bei den Schildern hätte ich gedacht, die Pficht besteht zwischen den 5 cm :
    anleinen, 5 cm gehen, ableinen

    Aber anders ist es wohl sinnvoller ;-))))

    Grüße,
    dein Angus

    AntwortenLöschen
  8. Hi Amor,
    welch süßes Düsefoto von dir! Menno warst du fleissig, ein richtiges Blockhaus hast du ja zusammen gezimmert - Respekt!
    Seltsamer Schilderwald, beide Schilder an EINEM Baum?!
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  9. hallo amor!
    ich liebe wege, auf denen bürgermeister angeleint werden müssen!!
    küßchen deine charlotte

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Das sind ja tolle Bilder von Amor! :-)
    Toll das es bei euch Möglichkeiten gibt, Hunde frei laufen zu lassen. Bei uns ist fast überall Leinenzwang... und jetzt sowieso (Brut und Setzzeit)
    Liebe Grüße und ein schönes WE wünschen Diana und die Knutschkugel ;-)

    AntwortenLöschen