Freitag, 16. März 2012

Wanderung im Odenwald

Gestern war ein schöner Tag. Frauchen hatte Geburtstag und als Geschenk hat sie sich von mir gewünscht, eine tolle Wanderung zu machen.
Also haben wir unseren Rucksack gepackt und sind losgezogen.

Wir haben an einem Parkplatz mitten in der Natur angehalten und Frauchen haben gemeint, dass hier ein Rundwanderweg losgeht. War ein wenig wie eine Schatzsuche. Immer mussten Frauchen an Weggabelungen die kleinen Schildchen mit einer Nummer finden. Frag ich mich ein wenig warum. Wir hätten ja auch kreuz und quer laufen können. Aber ich hab dem Geburtstagskind seinen Willen gelassen und bin mitgelaufen.


War ja auch sehr spannend. Diesen Weg war ich noch nie gelaufen und alle Gerüche waren neu.

Erst sind wir ganz lang durch den Wald gelaufen. Unter den Bäumen war es relativ dunkel. Ab und an kam aber die Sonne durch die Bäume und erhellte den Wald sehr mystisch.
Frauchen waren darüber sehr begeistert.


Mal waren die Wege ganz breit und gut begehbar. Mal mussten wir auf einem ganz engen Pfad ziemlich steil nach unten laufen. Das fand ich ganz schön spannend. Überall bedeckte noch Laub die Wege und es raschelte lustig unter unseren Schritten.


Während Frauchen die Aussicht über die schöne Natur genießen konnten, war ich ganz und gar mit Gerüchen beschäftigt.


Mhm ... frisch mit Mist gedüngte Felder. Da musste ich mich gleich mal drin wälzen. Frauchen war nicht ganz so begeistert drüber. Kann ich gar nicht verstehen. Ich finde ja, ich habe danach mehr als gut geduftet!


Unterwegs haben wir die ersten beiden Schmetterlinge des Jahres gesehen. Es waren zwei flatternde Zitronenfalter. Leider war Frauchen viel zu langsam. Als sie die Kamera vor dem Gesicht hatte, waren die kleinen Tierchen schon davongeflattert.


An einem schönen sonnigen Plätzchen haben wir dann eine Pause gemacht. Ich hab mein Wasser geschlabbert - hatte Frauchen den ganzen Weg für mich getragen - und bin etwas über die Baumstämme geklettert, während Frauchen ihre Brötchen fraßen. Hätten mir ja auch ein Brötchen mitnehmen können. Aber nein, da hatten sie nur an sich gedacht.


Am Ende der tollen Wanderung sind wir wieder am Auto angekommen.
Ich war so begeistert, dass ich gar nicht einsteigen wollte. Gerne wäre ich noch viel weiter gelaufen.

Aber ... während der Autofahrt merkte ich, dass ich doch ganz schön erschöpft war. Bin einfach im Beifahrerfußraum auf Frauchens Beinen/Füßen eingeschlafen.


Liebe Grüße vom Amor

Kommentare:

  1. Hallo Amor,
    wir möchten deinem Frauchen nachträglich zum Geburtstag gratulieren und ihr alles Gute wünschen. Ein tolles Geschenk hast du deinem Frauchen gemacht. So eine schöne Wanderung und prima Bilder habt ihr mitgebracht. Bestimmt gab es im Wald sehr aufregende Sachen zu schnuppern. Kein Wunder das du danach so müde warst.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Deinem frauchen alle gute nachträglich zum Geburtstag! Tolle bilder hast du uns da von eurem Spaziergang mitgebracht :-)
    ein schönes WE wünscht Diana

    AntwortenLöschen
  3. Glückwunsch an dein Frauchen! Und vielen Dank für die wunderschönen Frühlings- Wanderbilder; das war eine tolle Geburtstags-Idee! (Auch wenn du den Weg sicherlich ohne die vielen Schilder gefunden hättest - aber es hat dich ja keiner gefragt, stimmt's?)
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  4. Halli, hallo, ich bin der Cosimo aus Italien, bzw. Florenz und habe mal so in deinem blog rumgeschnueffelt, weil halt immer daran interessiert bin, was so in der grossen, weiten Welt passiert!! und siehe da.....auch ich waelze mich liebend gerne, vor allem in Wildschweinkot (meine Menschenmutti sagt das immer!!); ein herrlicher Duft, das kann ich dir versichern!! aber das weisst du ja sicher auch besser als ich!! herrliche Bilder sind das ausserdem!! werde oefters bei dir hineinschnueffeln!!

    Ciao da Firenze!!
    Cosimo

    AntwortenLöschen