Sonntag, 27. Oktober 2013

Schnupperstunde

Tag 2 mit Finchen an meiner Seite

Also ich will ja nicht angeben, aber heute Nacht ist mein kleines Finchen in mein Körbchen gekrabbelt. 
Wir haben beide ein eigenes Körbchen im Schlafzimmer. Ich habe sie aussuchen lassen, in welchem sie gerne liegen möchte und habe mich dann in das andere gelegt. Irgendwann in der Nacht spürte ich, dass sie sich in mein Körbchen dazu gelegt hat. Ich hab natürlich so getan, als ob ich schlafe, um sie nicht zu erschrecken.
Aber ich kann euch sagen, es war ein herrliches Gefühl, ihre Nähe zu spüren.
Leider gibt es davon kein Beweisfoto, weil Frauchen geschlafen haben. Oder weil es zu dunkel war im Zimmer.

Heute stand dann Schnupperkunde auf dem Tagesplan und wir haben den Garten unsicher gemacht.


Ich hab ihr vorgemacht, woran sie riechen soll und erklärt, welche Bedeutung dieser Geruch hat.




Meine Schülerin ist sehr wissbegierig. Alles wurde nach und nach abgeschnuppert.





Ich glaube, sie ließ keine noch so kleine Ritze aus. Da findest du nur Kellerasseln, hab ich ihr erklärt. Aber sie wollte trotzdem riechen.



Wahrscheinlich wurde ihre Nase noch nie soooo viel beansprucht, wie heute. Finchen war begeistert vom Lernerfolg. Sie kennt sich jetzt schon, obwohl sie erst so kurz bei uns ist, im Hof aus.

Manchmal sprintet sie los, wie ein kleines Reh. Das sieht zu lustig aus.


Frauchen üben mit ihr Geschirr tragen. Sie nimmt es inzwischen gelassen. Es scheint sie gar nicht zu stören. Und sie durfte mich heute auf einem kurzen Spaziergang begleiten. Sie wurde bis zu den Feldern getragen und konnte dann an der Leine die fremden Gerüche aufnehmen. Teilweise lief sie freudig voran. Dann wieder suchte sie meine Nähe, um sich zu vergewissern, dass alles gut ist. Wir wollen jetzt jeden Tag ein kleines Stück zusammen laufen. Finchen macht das ganz toll, aber man darf sie natürlich nicht überfordern.


Und morgen nehmen wir die Kamera mit auf den Spaziergang!




Mein Finchen macht große Schritte in ihrem neuen Leben! Ich werde euch weiter berichten ;-)

Liebe Grüße vom Amor

Kommentare:

  1. Lieber Amor,

    Dein Finchen ist nicht nur wissbegierig, sondern auch sehr süß.

    Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Ihr beiden,

    Ihr seit so süß und ich freue mich wie gut Ihr harmoniert :-)
    Ich muss mal meinem Frauchen ins Ohr brummeln das ich auch eine Spielgefährtin haben möchte, mal schauen ob es klappt :-)

    Viele wuffige Grüße
    Euer Jamiro

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Amor,
    da haben wir doch glatt was wichtiges bei dir verpasst. Herzlichen Glückwunsch zu deiner neuen Gefährtin. Ihr passt herrlich zusammen und Finchen ist ein toller Name für ein tolles Mopsmädchen.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Amor,

    wie süß von Dir, dass Du Finchen in Deinem Körbchen etwas Wärme und Geborgenheit gegeben hast - sie fand das sicher auch sehr nett.
    Sie ist aber auch wirklich sehr goldig. Ich hoffe, ihr habt noch viel Spaß zusammen.

    LG Isabella

    AntwortenLöschen
  5. Ui, jetzt habe ich die ganze Geschichte gelesen. Hach, wie zauberhaft. Ein wahres Märchen. Die Kleine ist aber auch zuckersüß. Da hätte ich wohl auch Platz in meinem (ähhh - nicht existierendem) Körbchen gemacht.
    Ich freu mich schon auf weitere Geschichten.
    Liebe Grüße
    Angus

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ihr Lieben,
    vielen Dank für eure netten Kommentare!
    Ich hab sie Finchen alle vorgelesen und sie freute sich auch sehr darüber.

    Lieben Gruß Amor

    @Angus: Ja, früher hatte ich auch ein "nicht existierendes Körbchen". Da durfte ich nämlich ins Bett. Aber ich wurde verbannt ... Frauchen meint, ich wäre darin zu einer Dogge mutiert. Kann ich gar nicht nachvollziehen. Hab mich immer ganz ganz klein gemacht.
    Seitdem muss ich aber im eigenen Körbchen schlafen.

    AntwortenLöschen