Samstag, 28. Dezember 2013

Weihnachtszeit

Ich hoffe, ihr und eure Familien habt die Weihnachtstage gut überstanden. Nun warten wir ja auf das nächste Großereignis ... Silvester. Und ich will euch zwischendurch mal berichten, wie es uns so ergangen ist.

Unser Weihnachten startete mit einer großen Mission. Aber nicht "Mission Impossible".
Finchen und ich wurden in unserem Doggo-Mobil zu den Pfälzer-Höfen chauffiert. 


Finchen war während der Fahrt aufgeregt. Bisher hat sie ja keine so schönen Autofahrten erlebt. Erst mit anderen Hunden von der Slovakei nach Deutschland und dann letztens erst zweimal zum Tierarzt. Ihr wisst, hab ich euch ja berichtet von ihren Zähnen und dem Check. Aber ... diesmal stand keine Fahrt zum Tierarzt an. Sondern ... ein Geheimauftrag. Dementsprechend "wichtig" gucke ich auch! Und weil ich so souverän war, hat sich Finchen auch beruhigt.

Die Pfälzer-Höfe sind ja eigentlich nicht so weit weg, aber wir sind mit dem Auto gefahren, weil wir ja schlecht einen ganzen Baum nach Hause tragen konnten.
Wir waren nämlich auf der Suche nach dem schönsten und tollsten Tannenbaum für unser großes Weihnachtsfest auf dem Hof.


Und ... nach kleineren Diskussionen hatten wir uns mit doch einstimmigem Ergebnis für einen wunderbaren Baum entschieden und diesen nach Hause transportiert. Also unser Auto hat den Transport von zwei Menschen, zwei Möpsen und nem Baum erledigt!
Wir waren ganz schön begeistert, als er so im Hof stand. Frauchen sagten, der Baum muss dieses Jahr draußen bleiben. Naja, in die Räume hätte er ja eh nicht gepasst und so konnte ich ihn wenigstens auch markieren, was ja drinnen auch nicht erlaubt ist.


Frauchen haben den Baum auch noch markiert ... mit Lichtern. Also ganz anders als ich. Leider gibt es davon nur ein Handybild und aufgrund der Dunkelheit kein sehr scharfes.

Dann kam der Tag, den die Menschen "Heilig Abend" nennen. Da bekommt man Besuch, - meine Freundin Ranya war übrigens auch da - es gibt duftende Menschenspeisen, die wir nicht bekamen und später gibt es Geschenke für alle ... auch für die Hunde und meist ist da etwas Fressbares dabei. Und da ich ja schon 9 Jahre auf dem Buckel habe, kenne ich diesen Tag schon so, dass ich mich immer zu den Geschenken schleiche und versuche, meines schon vorzeitig zu finden.



Dabei ist dann dieses wunderbare Suchbild entstanden. Ich hab gesucht, aber leider mein Geschenk nicht gefunden. Zu gut hatte der Weihnachtsmann es versteckt.

Später gab es dann für alle eine tolle Bescherung. Wie aufregend!
Ranya liebt Geschenke genau so wie ich! Hab ich euch erzählt, dass sie ein sehr sexy Kleid an hatte. Bei dem weihnachtlichen Rot kam ihr blondes Haar toll zur Geltung!


Während sie schon mit ihrem Spielzeug spielte, war ich noch damit beschäftigt, mit meinem Geschenk herumzurennen, um es allen zu zeigen. So stolz war ich drauf!


Und Finchen ... ich muss zugeben, dass ich sie im Eifer des Weihnachtsgefechtes, -spektakels etwas vergaß. Sie war verwirrt von den vielen Eindrücken. 


Ich vergesse doch immer wieder, dass es noch sooo vieles gibt, dass meine kleine Maus noch nie erlebt hat und erst noch kennenlernen muss. Aber ... sie hat sich über die getrockneten Rinderpansen genauso gefreut, wie Ranya und ich.

Und nächstes Jahr! Da wird ihr "Heilig Abend" bestimmt schon etwas vertrauter sein.


Kommentare:

  1. Amor stell dir vor bei uns hatten Neo und Dakar am 24. 12. ihren 10. und 5. Geburtstag ... Du kannst dir die großen Geburtstagsknochen nicht vorstellen, das flüstere ich dir!
    Wünsche dir, Finchen und den Frauchen noch schöne Tage zwischen den Jahren und einen vergnügten Rutsch ins neue Jahr.
    ❤️-lich Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Amor,
    da habt ihr ja ein tolles Weihnachtsfest gehabt. Der Weihnachtsbaum sieht sehr schön aus und die Geschenkeecke ist gut gefüllt. Beim nächsten Weihnachtsfest sucht dann dein Finchen mit dir nach ihrem Weihnachtsgeschenk. Ganz bestimmt.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Amor,

    das hast Du aber ganz wunderbar erzählt. Euer Baum und der Gabentisch sind so schön. Und ich denke mir, dass, solange Du an Finchens Seite bist, sie sich ganz schnell an alles gewöhnen wird.

    Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen